Title-Tag

Zur Berechnung des Rankings der Suchergebnisseiten spielen einige Faktoren eine wichtige Rolle. Der Title-Tag als Seitentitel ist einer der wichtigsten Faktoren für ein erfolgreiches Ranking in Suchmaschinen.

Er gibt dem User einen ersten Einblick worum es auf einer Seite geht udn ist liefert somit den ersten Eindruck zu Ihren Inhalten.

Sie erhalten keine zweite Chance für einen ersten Eindruck!

Aus diesem Grund sollte der Title-Tag aussagekräftig und informativ zugleich sein, um den User einen direkten Mehrwert zu bieten.

Was ist der Title-Tag?

Der Title-Tag wird als Seitentitel in den Suchergebnissen, als Name für den Tab im Browser und als Standard-Titel beim teilen in Social Media, sofern nicht geändert, genutzt. Der Title-Tag gibt dem Nutzer einen ersten Einblick worum es auf der Seite, die er in den Suchergebnissen anklicken soll, geht.

Wie wird der Title-Tag eingesetzt?

Der Title-Tag wird in technischer Sicht im <head> Bereich einer Website im Quelltext mit dem Tag <title> eingefügt.

Ein Codebeispiel:

<head>
<title>Suchmaschinen- und Inbound Marketing-Blog | sixclicks</title>
</head>

Jede einzelne Webpage sollte einen individuellen Title-Tag besitzen, der den Nutzern der Suchmaschine die Absicht und Funktion der Zielseite deutlich macht.

Hinweis: In Suchmaschinen dient der Title-Tag nur als Vorschlag. Er kann jederzeit von den Suchmaschinen entsprechend der Nutzererfahrungen geändert werden.

Google & Title-Tags

Bei der Erstellung des Title-Tag ist darauf zu achten, dass es unterschiedliche Versionen in den Suchergebnissen gibt. Es existeren Unterschiede zwischen der Desktop- und Mobile-Ansicht.

  1. Desktop-Ansicht (maximal 560-570 Pixel) entspricht etwa 65 Zeichen in einer Zeile
  2. Mobile-Ansicht (ca. 330-360 Pixel) entspricht etwa 40 Zeichen in zwei Zeilen
  3. Mobile-Ansicht (ca. 470 Pixel) entspricht mehr als 40 Zeichen bis zu drei Zeilen

Wichtig: Nicht die Zeichenanzahl ist relevant, sondern die Laufweite der einzelnen Buchstaben (d.h. die Gesamtbreite der Pixel). Außerdem werden alle Keywords im Title-Tag im Ranking berücksichtigt, auch die Keywords, die nicht angezeigt werden. Alle Keywords im Title-Tag sind gefettet und nehmen 10% mehr Raum in Pixeln ein.

Beispiel: Erstellen Sie einen Title-Tag mit mehreren „i“ ist die Laufweite geringer als ein Title-Tag mit mehreren „u“

Zu beachten: Die Suchmaschine Bing gibt maximal 60 Zeichen im Title-Tag an.

Wie optimiere ich den Title-Tag?

Zahlreiche Content Management Systeme (kurz CMS) bieten die Möglichkeit, den Title-Tag je Seite individuell zu optimieren. Dabei sollte das Fokus-Keyword der Seite im sichtbaren Teil des Tags erscheinen.

Best Practice: Stellen Sie das Keyword möglichst an den Anfang des Title-Tags.

Eine aktivierende Sprache zu verwenden, kann dabei helfen die Klickrate Ihres Suchmaschinensnippets zu erhöhen.

Beispiele für aktivierende und handlungsauffordernde Title-Tags:

  1. „Kaufen“
  2. „Alle Infos“
  3. „Konfigurator nutzen“
  4. „Webanalyse-Kit sichern“

Die Optimierung auf Anreize zur Suchintention (Was will der Suchende wissen oder finden?) eines Users erhöhen ebenfalls die Klickrate.

Emojis lassen sich ebenfalls in den Title-Tag integrieren, sollten aber mit Bedacht eingesetzt werden. Außerdem können ASCII Zeichen genutzt werden.

Die eigene Domain oder Marke kann zusätzlich als Appendix an den Tag angestellt werden.

Überflüssige Füllwörter wie „usw“, „etc“, „oder“ sollten vermieden werden. Der vorhandene Platz sollte für wichtige Schlüsselwörter verwendet werden.

Wie lässt sich der Title-Tag zusätzlich optimieren?

Die Nutzung von Google-Autocomplete (Empfehlungen durch eine Autovervollständigung eines Suchbegriffs bei der Eingabe in den Google-Suchschlitz) kann als Inspirationsquelle dienen.

Außerdem lässt sich die Funktion „Andere Nutzer suchen auch“ unterhalb der Snippets in den SERPs als Ideenquelle nutzen. Die Google Search Console als Datenquelle für relevante Keywords rundet die Optimierung ab.

Falls Unterstützung bei der Optimierung von Title-Tags gebraucht wird, ist der Snippet Generator von sistrix das richtige Tool.