Shorttail-Keyword

Möchte man gute Suchmaschinenwerbung betreiben, muss man so einiges beachten. Ein großer Bestandteil bei der Arbeit mit Google Ads ist die richtige Wahl der Keywords. Dabei gibt es verschiedene Arten von Keywords, die Art von Keywords, mit denen wir uns in diesem Eintrag befassen, sind die Shorttail-Keywords.

  • Was sind Shorttail-Keywords?
  • Wann sollte ich Shorttail-Keywords nutzen?

Was sind Shorttail-Keywords?

Shorttail-Keywords sind sehr kurze Suchbegriffe mit einem hohen Suchvolumen und hoher Konkurrenz bei den Mitbewerbern. Solche Keywords sind nicht sehr effektiv, da sie irrelevante Klicks hervorrufen können.

Wann sollte ich Shorttail-Keywords nutzen?

Aufgrund des hohen Suchvolumens und des gleichzeitigen hohen Wettbewerbs bei Shorttail-Keywords, ist die Kosten-Nutzen Relation oft nicht sehr effizient.

Bei der Verwendung dieser Keywords kann man sehr viel Traffic für eine Webseite generieren, zahlt allerdings auch viel Geld für die Anzeigen-Klicks. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Webseitenbesucher nicht das finden was sie suchen. Das bedeutet, viele Nutzer verlassen die Seite, ohne mit ihr interagiert zu haben.

Ein kleines Beispiel:

Sie betreiben einen Online Handel für Herrenschuhe und beginnen damit, mit Google Ads Anzeigen zu schalten. Dabei überlegen Sie, bei welchen Keywords Sie Ihre Anzeigen schalten möchten. Es gibt die Möglichkeit viel Geld dafür zu zahlen, bei Keywords wie “Schuhe” oder “Mode” die Anzeigen schalten zu lassen.

Bei dieser Möglichkeit ist es sehr wahrscheinlich, dass viele Menschen Ihre Anzeige sehen und daraufklicken. Vielen wird allerdings schon auf der ersten Seite Ihrer Webseite klar, dass sie gar keine Herrenschuhe suchen, sondern auf der Suche nach Kinder- oder Frauenschuhen sind. Also verlassen sie Ihre Seite, ohne einen Kauf getätigt zu haben.

Im Umkehrschluss heißt das für Sie, dass Sie Geld dafür zahlen, dass die Mehrheit der Menschen, die auf Ihre Webseite kommen, sie ohne eine Interaktion wieder verlassen.