ROI – Return on Investment

Damit Unternehmen nachhaltig und langfristig erfolgreich wirtschaften, wird die betriebswirtschaftliche Kennzahl “Return on Investment” für die Berechnung der Rendite eines Unternehmens verwendet. Was es genau mit dem ROI auf sich hat, lernen Sie im folgenden Eintrag.

Was ist der Return on Investment (ROI)?

Der Return on Investment ist eine unternehmerische Kennzahl, die Aufschluss über die Rentabilität, also die Wirtschaftlichkeit einer Investition gibt. Bei der Berechnung des ROI setzt man den erwarteten Gewinn mit dem eingesetzten Kapital ins Verhältnis.

Wie berechne ich den Return on Investment?

Im Folgenden sehen Sie die Formel zur Berechnung des Return on Investment in der Ausgangsform.

Die Formel zur Berechnung des ROI
Formel zur Berechnung des Return on Investment

Für ein besseres Verständnis der Formel, wollen wir uns ein Beispiel ansehen:

Der Geschäftsführer eines Kleinunternehmens beschäftigt 4 Mitarbeiter in Vollzeit. Damit seine Mitarbeiter effizienter arbeiten können, bestellt er 4 neue Notebooks im Wert von 6.400€ (Kapitaleinsatz).

Durch die neuen Notebooks ist es den Mitarbeiter möglich ihre Aufgaben schneller zu erledigen. Die Produktivität steigt. An jedem Tag lassen sich auf diese Weise insgesamt 60 Minuten Arbeitszeit im Wert von 100€ einsparen.

Auf einen Monat mit 20 Arbeitstagen aufgerechnet, lassen sich somit 2.000€ (Gewinnanteil) pro Monat erzielen.

Hochgerechnet auf ein Jahr lässt sich somit ein Gewinnanteil von 24.000€ durch den Erwerb der Notebooks erzielen.

Die Investition hat sich bereits nach ca. 4 Monaten rentiert. Das Geld ist nach dieser Zeitspanne vollständig zum Geschäftsführer „zurückgekehrt“.

Das Beispiel in der Rechnung:

ROI = Gewinnanteil / Kapitaleinsatz (bezogen auf ein Geschäftsjahr)

ROI = 24.000€ / 6.400€

ROI = 3,75

kostenloses und individuelles Strategiegespräch

Wie interpretiere ich den Return on Investment?

Im Fall des oben aufgeführten Beispiels besteht ein klares kausales Verhältnis zwischen dem Kauf der Notebooks und der Steigerung der Produktivität der Mitarbeiter. In der Realität ist das Verhältnis zwischen Investition und Gewinn nicht so eindeutig.

Der Return on Investment als Kennziffer für die Rentabilität ist nur dann verlässlich, wenn ein klares Verhältnis zwischen Kosten und Nutzen vorliegt, auch wenn im Unternehmensprozess komplexere Sachverhalte oder Zusammenhänge vorliegen.

Für unternehmerische Entscheidungen kann der Return on Investment eine hilfreiche Kennzahl zur Bewertung von Kaufentscheidungen sein.