Google Displaynetzwerk

Um potentielle Kunden zu erreichen gibt es in Google Ads verschiedene Werbenetzwerke zur Auswahl. Darunter ist ein zielgruppenorientiertes Werbenetzwerk – das Displaynetzwerk.

Was ist das Google Displaynetzwerk?

Das Google Displaynetzwerk ist ein Werbenetzwerk im Werbesystem Google Ads. Es dient zur Schaltung von Anzeigen in verschiedenen grafischen Formaten und Anzeigentypen auf Internetseiten, welche Teil des Google Displaynetzwerks sind und einen thematischen Zusammenhang zum Produkt des Werbetreibenden besitzen.

Wie funktioniert das Google Displaynetzwerk?

Man Kann sich das Google Displaynetzwerk als Ansammlung von Internetseiten vorstellen, welche am AdSense Programm teilnehmen und als Googles Partnerseite gelten. Betreiber der Internetseiten in diesem Netzwerk vergeben Werbefläche auf ihren Seiten zur Miete. Die Werbetreibenden können dann ihre Anzeigen in verschiedenen Formaten und Anzeigentypen auf den Partnerseiten unter Auswahl des Kampagnentyps Displaynetzwerk schalten lassen.

Was ist der Unterschied zwischen Google Displaynetzwerk und Suchnetzwerk?

Im Suchnetzwerk werden dem potentiellen Kunden, Informationen entsprechend der Sucheingabe in Suchmaschinen angezeigt. Im Gegensatz dazu, werden im Displaynetzwerk Anzeigen auf den für User relevanten Internetseiten angezeigt.

Ein weiterer Unterschied ist die Bedeutung der Keywords, welche dazu dienen eine Anzeige einzustufen. Während im Suchnetzwerk der genaue Wortlaut von Bedeutung ist, da diese möglichst mit den Suchanfragen übereinstimmen sollen, geht es bei den Keywords im Displaynetzwerk um den Kontext.

Somit ist das Ziel bei der Nutzung des Displaynetzwerks, eine genaue Ausrichtung auf die Zielgruppe des Werbetreibenden. Denn durch den thematischen Bezug werden Anzeigen auf Internetseiten geschaltet, auf denen die Zielgruppe schon aktiv ist und wird so auf das Produkt oder den Service des Werbetreibenden aufmerksam gemacht. Deshalb erschafft das Displaynetzwerk oftmals die Intention einer Suche in den Suchmaschinen.

  • Displaynetzwerk: Potentieller Kunde wird angesprochen
  • Suchnetzwerk: Potentieller Kunde sucht nach Informationen

Wie funktioniert die Ausrichtung auf Zielgruppen im Google Displaynetzwerk?

Da der Fokus des Displaynetzwerkes auf das Erreichen der Zielgruppen gesteuert ist, gibt es dementsprechend verschiedene Möglichkeiten der Ausrichtung.

  • Kontext Targeting: Keywords werden genutzt, um thematische Bezüge zu den Internetseiten einzuschätzen.
  • Topic: Anzeigen werden auf Internetseiten mit zuvor gewählten Themenbereichen geschaltet.
  • Placement: Direkte Bestimmung der Internetseiten auf denen eine Anzeige erscheinen soll.
  • Re-Marketing: Potentielle Kunden, die bereits auf der Homepage des Werbetreibenden aktiv waren, werden auf Partnerwebsites nochmal angesprochen.
  • Geographisch: Anzeigen können in bestimmten Regionen und nach Sprachen ausgeliefert werden.
  • Demographisch: Anzeigen können zum Beispiel nach Alter und Geschlecht ausgeliefert werden.