Google Ads

Die Bezeichnung Google Ads ist der noch sehr neue Name für Googles Werbesystem. Ursprünglich hatte es den Namen Google AdWords nach dem es im Jahre 2000, kurz nach der Gründung von Google, eingeführt wurde. Zu Beginn übernahm Google noch die Erstellung von Werbekampagnen für einen monatlichen Betrag der Werbetreibenden. Noch im selben Jahr verkündigte Google das Self-service Portal, welches den Werbetreibenden die Erstellung von Kampagnen überlassen sollte und die Abrechnungsmethode auf CPC änderte.

  • Was ist Google Ads?
  • Wo und wie erscheint meine Google Ads Anzeige?
  • Welche Anzeigentypen gibt es?
  • Was ist ein Kampagnentyp?

Was ist Google Ads?

Google Ads ist ein CPC basiertes Werbesystem entwickelt von Google, welches Werbetreibenden ermöglicht Anzeigen in Googles Suchnetzwerken und Displaynetzwerken unter verschiedenen Anzeigentypen zu schalten.

Wo und wie erscheint eine Google Ads Anzeige?

Wo und wie eine Anzeige erscheint ist abhängig von den Kampagnentypen und Anzeigentypen, die in Google Ads zur Auswahl stehen. Diese sind abhängig von den Zielen, die verfolgt werden und wo potenzielle Kunden erreicht werden sollen.

Welche Anzeigentypen gibt es?

Es gibt folgende Anzeigentypen:

  • Textanzeige
  • Anrufanzeige
  • Bildanzeige
  • Videoanzeige
  • G-Mail Anzeige
  • App-Anzeige
  • Shopping-Anzeige

Textanzeige

Textanzeigen sind der beliebteste Anzeigentyp in dem Angebot von Google Ads und sind im Kampagnentyp Suchnetzwerk enthalten. Diese werden als Anzeigen in Textform in den Suchergebnisseiten auf google.de und Partnerseiten wie z.B. t-online.de oder web.de geschaltet.

Anrufanzeige

Anrufanzeigen beinhalten die Telefonnummer des Werbetreibenden und leiten beim Kick direkt zum Anruf. Sie wird wie die Textanzeige im Suchnetzwerk geschaltet. Allerdings nur auf Geräten mit denen ein Telefonat möglich ist.

Bildanzeige

Bildanzeigen in verschiedenen Größen und Typen werden im Displaynetzwerk, in Form von Grafiken, auf Partnerwebsites geschaltet.

Videoanzeige

Videoanzeigen werden ebenfalls im Displaynetzwerk auf Partnerseiten ausgeliefert. Ein Beispiel dieser Seiten ist YouTube.

G-Mail Anzeige

Ebenfalls zum Displaynetzwerk gehören die G-Mail Anzeigen. Sie werden im email Postfach von Google minimiert angezeigt. Beim Klick auf die Anzeige, wird diese im E-Mail-Format geöffnet oder leitet den potenziellen Kunden auf die Seite des Werbetreibenden.

App-Anzeige

Mit einer App-Anzeige wird für die App des Werbetreibenden geworben. Dabei kann die Anzeige auf allen Werbenetzwerken geschaltet werden. Darunter befindet sich die Google Suchmaschine, Google Play und YouTube.

Shopping-Anzeige

Shopping-Anzeigen erscheinen üblicherweise am oberen Rand der Suchergebnisseiten. Sie werden in Form eines Fotos von einem Produkt des Werbetreibenden geschaltet. Zusätzliche Informationen wie der Preis sind ebenfalls enthalten.

Was ist ein Kampagnentyp?

Der Kampagnentyp definiert in welchen Werbenetzwerken Ihre Anzeige geschaltet wird und welche Anzeigenarten Ihnen zur Verfügung stehen. Die wichtigsten Kampagnentypen sind dabei das Suchnetzwerk und die Displaynetzwerk, welche je nach bedarf zusammen oder einzeln genutzt werden können.

Bei der Auswahl des Suchnetzwerks liegt der Fokus auf den Suchergebnisseiten von Google und dessen Suchpartnern und erreicht somit Nutzer, die auf der Suche nach Ihren Produkten oder Services sind. Das Displaynetzwerk ermöglicht es, Bilder und Videos auf Websites wie zum Beispiel YouTube zu schalten, die am Google AdSense teilnehmen und im Grunde Werbefläche verkaufen.