Ankertext

Der Ankertext, im englischen Anchor Text genannt, ist eine sichtbare Verlinkung in einem Text und dient dazu, dem Leser weiterführende Informationen zum Thema anzubieten. Lesen Sie jetzt mehr über die unterschiedlichen Formen und Verwendungen von Ankertexten in diesem Eintrag:

  • Was ist ein Ankertext?
  • Was ist ein Ankertext?
  • Welchen Nutzen haben Ankertexte für Webseitenbetreiber?

Was ist ein Ankertext?

Ankertexte verweisen auf andere Dokumente mit weiterführenden Informationen. Der Begriff wird auch synonym für Linktexte verwendet. Für den Leser werden sie farblich markiert und/oder mit Unterstrich hervorgehoben. Der Ankertext ist ein Bestandteil des Hyperlinks im Quellcode, bestehend aus URL und Ankertext.

Wo werden Ankertexte verwendet?

Anker- oder Linktexte sind nicht nur für Enzyklopädien unabdingbar, sondern auch fester Bestandteil von Webseiten, die Inhalte intern oder extern teilen wollen. Die Frage wo keine Ankertexte zu finden sind, ist wohl schneller zu beantworten: In einem Buch. Die Architektur des Internets ist aus dem Grundgedanken entstanden, digitale Inhalte miteinander zu verknüpfen und ortsunabhängig zur Verfügung zu stellen. Anker- oder Linktexte zeigen den kürzesten Weg zu weiterführenden Informationen.  

Sie verweisen sowohl auf Textstellen innerhalb eines Dokumentes als auch außerhalb auf andere Textquellen. Entscheidend ist, dass das gewählte Schlagwort für einen Ankertext auch auf einen Text mit entsprechendem Inhalt verlinkt. Hinter dem angelegten Textanker verbirgt sich die Zieladresse, die dem Leser mit einem Klick auf das nächste Textdokument führt.

Welchen Nutzen haben Ankertexte für Webseitenbetreiber?

Mit welcher Methode am besten wertvolle Links auf Webseiten integriert werden, gehört zur Standardfrage einer soliden Suchmaschinenoptimierung.

Der Ankertext kann hier auf zwei Arten eingesetzt werden:

  1. Entweder er wird intern verwendet, damit der Leser möglichst viele Beiträge einer Homepage liest oder
  2. Er wird extern eingesetzt, um die Inhalte der Website mit glaubwürdigen Quellen zu untermauern. Das können zum Beispiel Studien sein, aber auch Organisationen oder Markennamen.

Die Herausforderung eines SEO-Experten besteht darin den Linkaufbau seiner Webseiten möglichst natürlich entstehen zu lassen.

Dafür können 5 unterschiedliche Formen verwendet werden.

Beispiele hierfür sind:

  1. ein exaktes Keyword zu verwenden,
  2. eine Wortkombination zu markieren,
  3. ein Markenname,
  4. eine Phrase, wie zum Beispiel „Hier klicken“ wird als Ankertext verwendet,
  5. und Bilder können ebenfalls mit einer Zieladresse markiert werden.

Ziel dieser Maßnahmen zur Off-Page Optimierung ist es weitere relevanteInhalte zum Themengebiet anzubieten. Im Idealfall stellt der Ankertext eine Vorschau auf den Inhalt dar, auf den verwiesen wird.