Conversational Marketing

Diese 4 Kanäle sollten Sie nicht unterschätzen

Kommunikation ist der Schlüssel zu erfolgreichem Marketing. Treten Sie in regelmäßigen Dialog mit Ihrer Kundschaft, verbessern Sie die Customer Experience und stärken die Kundenbindung. Conversational Marketing zielt genau auf diesen Dialog mit Ihren Kunden ab. Wir stellen Ihnen 4 Kanäle vor, die Sie für Ihre Konversationsmarketingstrategie nicht unterschätzen sollten.

Conversational Marketing
Linked In Profilbild Unternehmen
Autor

sixclicks GmbH

Wie definiert sich Conversational Marketing?

Bevor wir die Kanäle vorstellen, gilt zu klären, was Conversational Marketing bedeutet. Der Begriff Conversational Marketing umfasst eine Marketingstrategie rund um das Thema Kommunikation und Kundeninteraktion. Für die Strategie selbst gibt es bislang keine allgemein- oder endgültige Definition. Im weiten Sinne geht es beim Conversational Marketing darum, Ihre Kundschaft zur Interaktion anzuregen. Das klingt in den Grundzügen sehr einfach, die richtige Umsetzung ist jedoch etwas komplexer.

Wahrscheinlich setzen Sie Conversational Marketing bereits passiv um. Es lohnt sich allerdings, einen tieferen Blick in diese Strategie des Inbound-Marketings zu werfen und sich mit dem Einsatz verschiedener Kommunikationskanälen zu befassen. Besonders für B2B Unternehmen ist es essenziell, den Kontakt mit ihrer Kundschaft und ihrem Netzwerk zu pflegen. Conversational Marketing unterstützt Sie bei der Leadgenerierung und Trafficsteigerung, das Nutzererlebnis zu verbessern und die Kundenbindung nachhaltig zu stärken.

1. Conversational Marketing mit Chatboxen auf Ihrer Website

Ein wesentlicher Bestandteil des Conversational Marketings ist die Einbindung einer Chatbox auf Ihrer Website. In vielen Fällen dienen Sie als Kundenservice bzw. Support Chat. Lange Wartezeiten auf E-Mail-Antworten werden mit einer Chatbox wesentlich verkürzt, was das Nutzererlebnis deutlich verbessert. Fragen zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen werden effizient beantwortet oder verlinkt. Das erspart die Suche nach Informationen, was sich positiv auf die Conversion Rate auswirkt.

Binden Sie die Chatbox so ein, dass sie für den Lead gut sichtbar, aber nicht aufdringlich erscheint. Begrüßen Sie Ihren Lead und regen Sie mit einer direkten Ansprache zur Interaktion an. Die Chatbox kann auf zwei Arten eingesetzt und kombiniert werden.

Beim Live-Chat nimmt ein User Kontakt zu einem Mitarbeitenden auf. Das verleiht dem Dialog automatisch eine persönliche Note. Der Live-Chat ist jedoch sehr zeit- und ressourcenaufwändig und zudem an die Öffnungszeiten des Unternehmens geknüpft. Für besonders spezifische Angelegenheiten ist der Live-Chat jedoch von Vorteil. Ihre Kunden kommunizieren in Echtzeit mit Ihnen und warten nicht auf E-Mail-Antworten. Um dennoch Ressourcen zu schonen, kombinieren Sie den Live-Chat am besten mit einem Chatbot.

Beispielhaftes Bild eines Chatbots, der mit HubSpot erstellt wurde
Conversational Marketing mit einem Chatbot von HubSpot

Ein Chatbot ist eine künstliche Intelligenz, welche auf Schlagwörter reagiert. Der Chatbot kann die passende Antwort geben oder die gewünschte Zielwebpage verlinken und vieles mehr. Die Interaktion mit einem Chatbot ist etwas weniger persönlich als die zu einem Menschen. Inzwischen gibt es jedoch zahlreiche Tools, mit denen Sie Chatbots erstellen und mit einer persönlichen Note versehen können. Mit HubSpot können Sie Sie ganz ohne Programmierkenntnisse einen Chatbot erstellen und noch vieles mehr.

Chatbots erstellen, die Usern wirklich weiterhelfen - mit HubSpot

Mit HubSpot bringen Sie Dialog in Ihre Marketingstrategie! Nutzen Sie die zahlreichen Tools wie die Chatbot Erstellung und personalisieren Sie mit Hilfe des CRM-Systems Ihre Nachrichten im Handumdrehen. In 4 Coaching-Sessions pro Monat liefern wir Ihnen ein rundum Coaching und weitere Insights zum Marketing, Sales und Service.

Klingt spannend? Dann sollten Sie:

2. Messenger Dienste als neue Tools für Conversational Marketing

Conversational Marketing über Messenger-Dienste hebt den Kundenkontakt auf eine neue Ebene! Sie kommunizieren mit Ihren Kunden über WhatsApp, Signal, Telegram und co. Das Prinzip ist ähnlich wie das einer Chatbox auf Ihrer Website. Es wird also Eins-zu-Eins mit einem Mitarbeiter oder Mitarbeiterin kommuniziert oder mit einem intelligenten Chatbot. Die Chatbot KI reagiert hier ebenfalls auf bestimmte Schlagworte und gibt die gewünschte Antwort. Besonders im Kundenservice wird dieser Kanal immer beliebter, da der Dialog bequem über das Smartphone geführt wird und einen sehr persönlichen Austausch ermöglicht.

Mit der Zustimmung zur Kontaktaufnahme via Messenger-Dienst haben Sie ebenfalls eine weitere Möglichkeit zur Erweiterung Ihrer Marketingstrategie: Kombinieren Sie Conversational Marketing über Messenger-Dienste aktiv mit personalisierten Newslettern. Sie haben nun die Möglichkeit einen potenziellen- oder Bestandskunden auf Sie aufmerksam zu machen. Nutzen Sie das! Hier und da können Sie Ihren Leads mal personalisierte und relevante Mittteilungen schicken, aber übertreiben Sie es nicht. Niemand mag Spam-Nachrichten.

3. Nutzen Sie personalisierte E-Mails als Conversational Marketing Tool

Vergessen Sie nicht E-Mail-Marketing in Ihre Conversational Marketing Strategie einzubauen. Dabei ist es wichtig, dass Sie Ihre E-Mails personalisieren. Und zwar nicht nur, indem Sie den Namen des Empfängers oder der Empfängerin einfügen, sondern auch, indem Sie die E-Mails von Ihrer eigenen E-Mail-Adresse aus versenden. Wenn Sie eine E-Mail von info@sixclicks.de erhalten, werden Sie vermutlich nicht darauf antworten. Wenn Ihnen Sascha Albrink (CEO von sixclicks) schreibt, schon eher.

Ein CRM-System unterstützt Sie dabei, die gesammelten Daten in personalisierte E-Mails umzuwandeln. Auch hier hilft HubSpot Ihnen bei der Erstellung und dem Versand personalisierter E-Mails für Ihre Conversational Marketing Strategie.

4. Social Media: Die große Bühne für Conversational Marketing

Social-Media-Marketing ist die Conversational Marketing Strategie schlechthin. Durch Ihre Posts entsteht bereits eine einseitige Kommunikation in Richtung der Nutzer. Wenn diese unter Ihrem Post kommentieren, können Sie direkt in den Dialog treten. Sie führen dadurch einen offenen, aber dennoch persönlichen Dialog mit einem (potentiellen) Kunden und beziehen gleichzeitig Stellung.

Darüber hinaus ermöglichen Direktnachrichten eine Eins-zu-eins-Kommunikation ähnlich wie Chatboxen oder Messenger-Dienste - nur etwas besser. Nutzer:innen, die Sie direkt auf Social Media anschreiben, zeigen ein hohes Engagement und sollten dementsprechend behandelt werden. Genauso haben Sie die Chance, gezielt Social Selling anzuwenden und Interessenten anzuschreiben. Wie Sie das erfolgreich auf LinkedIn umsetzen, erfahren Sie in unserem 6 Schritte Guide für erfolgreiches Social Selling auf LinkedIn.

Bauen Sie Ihr Conversational Marketing strukturiert auf

Kommunikation ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Unternehmen. Mit strukturiertem Conversational Marketing heben Sie die Customer Experience auf das nächste Level und steigern Ihre Leadgenerierung. Vermutlich denken Sie jetzt, dass das Aufsetzen einer Conversational Marketing Kampagne ein riesiger Aufwand ist. Das muss es aber nicht. Gehen Sie Schritt für Schritt vor. Testen Sie einfach mal einen Chatbot aus, bevor Sie schon eine Messenger- und E-Mail-Kampagne planen.

Gehen Sie in den Dialog und bleiben Sie mit den Usern in Verbindung - Conversational Marketing ist der Schlüssel zum Erfolg in der digitalen Welt! 🙂

Mehr zum Thema Conversational Marketing

Neben diesem Artikel sind weitere spannende strategische Themen im Onlinemarketing für Sie interessant.

Sie haben genug gelesen? Dann lernen Sie unsere Onlinemarketing-Strategien kennen.

8 Gründe für Social Listening

8 Gründe für Social Listening

Die Anzahl der Social-Media-Nutzer ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Für Unternehmen sind soziale Medien eine großartige Werbefläche, durch welche sie ihre Zielgruppe erreichen. Durch...

Jetzt lesen

Mehr Online Marketing Wissen?

Der sixclicks Blog liefert spannende Tipps und Insights für Ihr Onlinemarketing. Sorgen Sie für mehr Reichweite, Anfragen und Wachstum in Ihrem Unternehmen. Monatliche Updates kommen direkt in Ihr Postfach.

Blog abonnieren