Headline mit Produktnamen, knackiger Teaser-Text, Produktdetails für starke Produkttexte

Verkaufsstarke Produkttexte schreiben mit unseren 5+1 Tipps

Starke Produkttexte zu schreiben, geht nicht immer leicht von der Hand. Ein knackiger Teaser-Text und eine kurze Produktbeschreibung sollen direkt zu Beginn Assoziationen und positive Gefühle bei den potenziellen Käufern wecken. Zusätzlich spielt auch der SEO-Aspekt eine wichtige Rolle. Lernen Sie, worauf es bei der Produktvorstellung ankommt und wie Sie verkaufsstarke Produkttexte verfassen können.

#1 Klären Sie die wichtigsten Fragen im Vorfeld

Verkaufsstarke Produkttexte werden gelesen, verstanden und bleiben dem Besucher im Gedächtnis.

Erzählen Sie nicht das, was Sie gerne erzählen möchten, sondern erklären Sie im Produkttext kurz und knapp die Mehrwerte Ihres Produktes oder beschreiben Sie das Problem, welches Sie mit Ihrem Produkt lösen.

Wie es immer so schön heißt: In der Kürze liegt die Würze 😋

Produkttexte sollten die Bedürfnisse der Zielgruppe erfüllen.

Ermitteln Sie vor der Erstellung der Texte zunächst die grundlegenden Verhaltensweisen, Wünsche und Ziele Ihrer Zielgruppe.

Wenn Sie diese nicht kennen, sollten Sie zunächst eine Produktbeschreibung erstellen, die auf Fakten basiert und diese später hinsichtlich der Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe optimieren.

Beantworten Sie sich diese Fragen bevor Sie mit dem Schreiben Ihrer Produkttexte beginnen:

  • Welche Alleinstellungsmerkmale hat mein Produkt?
  • Wer sind meine stärksten Konkurrenten mit ähnlichen Produkten?
  • Welche Substitutionsgüter gibt es?
  • Welche Vorteile bietet mein Produkt gegenüber den Substitutionsgütern?
  • Welche Zielgruppe will ich mit dem Produkttext ansprechen?
  • Welche Keywords sollte ich verwenden (Suchvolumen und Wettbewerb ermitteln)?
  • Wie soll der Produkttext sprachlich gestaltet sein (sachlich, emotional, humorvoll)?
  • Welches Wording wird verwendet (Corporate Language)?
  • Wie sieht die Gestaltung der Produktseite aus?
  • Wie wird der Produkttext auf der Produktseite eingebunden?
  • Was ist das Ziel des Produkttextes (Conversion, Ranking in den SERPs)?

#2 Stellen Sie relevante Informationen zum Produkt bereit

An dieser Stelle ist Ihr Wissen als Experte gefragt.

Damit die relevantesten Informationen zum Produkt im Text Beachtung finden, sollten Sie wissen, welche positiven Auswirkungen der Kauf des Produkts für den Käufer mit sich bringt.

Stichwort: Mehrwert ausarbeiten!

Bewertungen von Kunden, Fallstudien oder Erfolgsgeschichten helfen Ihnen dabei zu beweisen, dass Sie wissen wovon Sie schreiben.

Orientieren Sie sich an Fragen wie::

  • Und nochmal: Was ist das besondere Alleinstellungsmerkmal meines Produkts? 😁
  • Worin liegt der Unterschied zu ähnlichen Produkten, die ich verkaufe?
  • In welchen weiteren Ausführungen und Variationen gibt es mein Produkt?
  • Wie wird das Produkt verwendet?
  • Welche Wirkung hat das Produkt?
  • Welches Zubehör könnte nützlich sein (Up- und Cross-Selling-Potenziale)?
  • Welche Garantie biete ich meinen Käufern?

Nutzen Sie die Ergebnisse aus den Fragen, um sich klar zu werden was der Kern Ihres Produktes ist.

Jede Woche neue Insights zu Themen aus den Bereichen SEO, Google Ads und Inbound Marketing. Abonnieren Sie unseren Blog 😊

#3 So bauen Sie verkaufsstarke Produkttexte auf

Abhängig von Ihrem Geschäftsmodell spielt das Design und die individuelle Gestaltung von Produktseiten eine entscheidende Rolle. Das Thema haben wir bereits in unserem Blogpost mit dem Thema Erfolgreiche Landingpages beschrieben.

Unternehmen mit E-Commerce Fokus, sehen sich mit anderen Herausforderungen in der Gestaltung von Produkttexten konfrontiert als Dienstleistungsunternehmen.

Achten Sie bei dem Aufbau auf:

Headline mit Produktnamen

Nennen Sie Ihr Hauptverkaufsargument und holen den Besucher bereits am Anfang ab. Die Headline ist in der Regel die H1 der Produktseite und sollte das SEO-Keyword enthalten, mit dem Sie auch in den organischen Suchergebnissen ranken wollen.

Knackiger Teaser-Text

Machen Sie den Besuchern das Produkt schmackhaft und geben Sie ihm die wichtigsten Informationen. Eine Stichpunktliste in Form von Bullet-Points bietet sich hierbei gut an.

Produktdetails

Der Besucher hat angebissen 🤤 Beschreiben Sie das Produkt jetzt in einem weiterführenden Text für zusätzliche Informationen (für weniger erklärungsbedürftige Produkte ist ein Teaser-Text ausreichend). Bringen Sie Ihre Botschaft auf den Punkt. Achten Sie bei längeren und ausführlicheren Produkttexten immer auf das Layout.

  • Kurze Absätze
  • Zwischenüberschriften (H2 oder H3)
  • Listen für Aufzählungen von Eigenschaften und Vorteilen
  • Fettung relevanter Informationen

#4 Formulierungstipps zum Schreiben Ihrer Produkttexte

Versuchen Sie, positive Gefühle bei Ihren Besuchern hervorzurufen und mit einer bildhaften Sprache zu arbeiten, um Assoziationen zu wecken.

Informationen aus dem Kundenservice und Support können Ihnen dabei wertvolle Insights liefern.

Nutzen Sie Kundenbewertungen und gehen auf Rezensionen ein, um Erkenntnisse zu gewinnen.

Werten Sie in Ihrem Webanalyse-System die internen Suchen auf Ihrer Website aus. Sie werden staunen, welche Fragen Ihre Kunden haben 😎

Bei der Formulierung sollten Sie folgenden Punkten Beachtung schenken:

  • Vermeiden Sie Fachjargon und Fachvokabular
  • Nennen Sie am Anfang des Produkttextes schlagkräftige Argumente, die Ihr Produkt in ein gutes Licht rücken
  • Stellen Sie wichtige Eigenschaft an den Anfang des Textes. Beim Skimming und Scanning nimmt der Leser so auch die wichtigsten Botschaften auf.
  • Vermeiden Sie überflüssige Allgemeinsätze, Floskeln, Füllwörter oder lange Einleitungen
  • Setzen Sie auf eine persönliche Ansprache
  • Schreiben Sie positiv und vermeiden negative Formulierungen

Haben Sie Probleme dabei, Besucher auf Ihre Website zu lenken? Sehen Sie sich unsere Lösung an 🤝

#5 Produkttexte sind auch SEO-Texte

Auch der SEO-Aspekt spielt für Produkttexte eine Rolle.

Legen Sie den Fokus allerdings in erster Linie auf der Befriedigung der Bedürfnisse Ihrer Kunden. Der ganze SEO-Traffic bringt Ihnen nichts, wenn Ihre texte nicht überzeugen.

Um SEO für Ihre Produktexte einzubinden achten Sie auf folgende Punkte:

  • Ermitteln Sie die relevantesten Keywords durch eine Keyword-Recherche. Z.B. Mit dem Keyword Planner von Google Ads
  • Definieren Sie ein Hauptkeyword (primäres Keyword, mit dem Sie ranken wollen) und verwenden es im Seitentitel, den Überschriften und im Fließtext. So mag es Google am liebsten. 👌
  • Ermitteln Sie zu Ihrem Hauptkeyword weitere themennahe Keywords und Synonyme.
  • Nutzen Sie Keywords in den Produktdetails. Vermeiden Sie es , dass das entsprechende Keyword zu oft im Text vorkommt und Sie nicht Gefahr laufen, Ihre Produkttexte zu „überoptimieren“.

+1 Die magischen Worte 🧙‍♂️

Der Endowment Effect (deutsch: Besitztumseffekt) besagt, dass Menschen Dinge als kostbarer empfinden, wenn sie diese besitzen oder sich ihren Besitz vorstellen können.

Hier geht es zum Paper: The Endowment Effect – Research investigates a thinking pattern that affects decisions

Dabei wirken sich zwei Worte magisch auf das Verhalten von Besuchern aus: „Mein“ und „Dein“

In Kombination mit dem Effekt der Kraft des Kostenlosen und der Verwendung von Worten wie „Gratis“, wechselt der menschliche Verstand sofort in den Modus der Verlustangst.

Ein weiterer Motivator ist die menschliche Neugierde. Worte wie „neu“, „jetzt“ und „sofort“ erregen hohe Aufmerksamkeit und aktivieren das Belohnungssystem des Menschen. Dabei spielt der Aspekt der unmittelbaren Belohnung eine entscheidende Rolle.

Aber genug zu diesem Thema 😉

Zum Abschluss wollen wir Ihnen ein Zitat eines Mannes präsentieren, der bereits vor über 100 Jahren erkannt hat, wie erfolgreiche Texte erstellt werden.

„Schreibe kurz – und sie werden es lesen. Schreibe klar – und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft – und sie werden es im Gedächtnis behalten.“ Joseph Pulitzer


Jetzt Blog abonnieren!

Keinen Blogartikel mehr verpassen.