Saisonale SEO-Maßnahmen

So steigern Sie Ihren Traffic in der nächsten Saison

Saisonale SEO-Maßnahmen befassen sich mit jährlich wiederkehrenden Ereignissen, die Einfluss auf das Such- und Kaufverhalten der Nutzer haben. Darunter fallen z.B. Ereignisse wie Weihnachten & Ostern oder die Sommer- oder Winterzeit.

Planen Sie Ihre saisonalen SEO-Maßnahmen frühzeitig

Planen Sie SEO-Maßnahmen für den Verkauf saisonaler Produkte frühzeitig und maximieren Ihren Websitetraffic, wenn das Suchvolumen am höchsten ist.

Wenn Ihnen bei der Veröffentlichung neuer Content Stücke noch keine Nutzerdaten zur Verfügung stehen, können Sie sich z.B. an kostenlosen Daten aus Google Trends oder dem Google Ads Keyword Planner orientieren.

Beginnen wir mit einem Beispiel.

Die Frostig GmbH hat sich als Anbieter für Wassereis am Markt etabliert und will eine neue Wassereissorte an den Markt bringen.

Damit die neue Wassereissorte am Höhepunkt der nächsten Sommer-Saison von Nutzern in Suchmaschinen gefunden wird, plant die Frostig GmbH die Veröffentlichung neuen Contents bereits 35 Wochen vor der neuen Saison.

Fakt:
Erst nach ca. 35 Wochen werden
95% aller Rankingsignale
einer Website erkannt.

Der Content zur neuen Wassereissorte wird im November veröffentlicht. Ab diesem Zeitpunkt sammelt die Frostig GmbH Daten ihrer Websitebesucher, um schrittweise Optimierungen an der Webseite vorzunehmen – welche Verpackungsgröße wird am häufigsten gesucht oder aus welchem Land kommen die meisten Besucher.

Nach mehreren Optimierungsmaßnahmen erzielt die Webseite genau dann ein Top Ranking, wenn das Suchvolumen am höchsten ist.

Iterative SEO-Maßnahmen zur Steigerung des Rankings in Suchmaschinen
Rankingentwicklung mit iterativen SEO-Maßnahmen

Nutzen Sie Google Trends für saisonale SEO-Maßnahmen

Suchmaschinen legen Ihre Suchtrends offen. Nutzen Sie z.B.Google Trends oder den Google Ads Keyword Planner und lassen sich die Suchvolumen-Trends, verwandte Themen und ähnlichen Suchanfragen zu Ihren Keywords anzeigen.

New call-to-action
Trends des Suchvolumens in Google Trends
Suchvolumen-Trends zum Keyword “Wassereis”

So erkennen Sie in welchen Monaten eines Jahres das Suchvolumen zu einem Suchterm am höchsten oder am niedrigsten ist. Vergleichen Sie die letzten Jahre in der Historie miteinander, um ein Auge für saisonale Ereignisse zu entwickeln.

Nutzen Sie zusätzlich die Keyword-Ideen des Planers und ähnliche Suchanfragen aus Google Trends, um den Content Ihrer Webseiten mit relevanten Keywords zu ergänzen und Ihr entsprechendes Thema zu aktualisieren.

Stichwort: Predictive SEO 🔍

Denken Sie heute schon an morgen und schöpfen das Potenzial wiederkehrender Ereignisse ab. Planen und erstellen Sie Content, der jährlich wiederholende Suchanfragen abdeckt.

Dafür benötigen Sie keine hellseherischen Fähigkeiten 🔮

Ihr Vorteil: Optimieren Sie Ihre Website bereits im Vorfeld auf Themen und Suchbegriffe, die in Zukunft relevant werden, verschaffen Sie sich einen entscheidenden Vorsprung gegenüber Ihrer Konkurrenz.

Die gezielte Aktualisierung und Erweiterung des Contents auf kommende Ereignisse signalisiert den Suchmaschinen zusätzlich, dass an der Seite gearbeitet wird. Regelmäßige Content-Updates sind insbesondere bei zeitkritischen Suchen ein wichtiges Ranking-Kriterium.

Nutzen Sie den Zeitpunkt mit dem höchsten Suchvolumen

Erzielen Sie eine hohe Reichweite mit Ihren saisonalen SEO-Maßnahmen, wenn die Nachfrage nach einem Produkt steigt und das Verhältnis zwischen Suchvolumen und Anzahl an Suchergebnissen noch gering ist.

So erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit guter Rankings und hoher Klickraten 🏆

Aber was passiert, wenn ich Content für ein neues Produkt erstelle, das noch nicht lieferbar ist oder zur Verfügung steht?

Keine Sorge 😊

Falls Sie Shop-Betreiber sind und das beworbene Produkt noch nicht im Sortiment haben, beschreiben Sie wann es voraussichtlich zur Verfügung stehen wird. So enttäuschen Sie Ihre Besucher und potenzielle Kunden nicht.

Nutzen Sie diese Situation zu Ihrem Vorteil 💡

Bieten Sie Ihren Besuchern z.B. ein Newsletter-Abo an, um sie über bevorstehende Veränderungen und Angebote auf dem Laufenden zu halten. So gewinnen Sie gleichzeitig neue Leads für sich.

Datenauswertung für saisonale SEO-Maßnahmen

Werten Sie die gesammelten Daten jeder Saison aus und vergleichen diese, um zur richtigen Zeit den Content zu veröffentlichen, den die Nutzer suchen 💡Werten Sie Ihre gesammelten Daten sorgfältig aus und vergleichen diese miteinander.

Achten Sie beim Vergleich auf gleichbleibende Zeitabstände der Saisons.

Konkret bedeutet das: Vergleichen Sie nicht die Monate Januar bis Mai in Saison 1 mit den Monaten März bis Juli in Saison 2 miteinander.

Konzentrieren Sie sich z.B. auf die Sommer-Saison, sollten Sie die Daten der Monate Mai bis August in jeder Saison miteinander vergleichen.

Vergleichen Sie Ihre saisonalen SEO-Maßnahmen miteinander
Vergleich saisonaler SEO-Maßnahmen

Abonnieren Sie unseren Blog

New call-to-action

 

Unsere Lese-Empfehlungen für Sie

Google Updates bewerten: Sind Sie betroffen? Einfache Analysen helfen, um die richtigen SEO-Maßnahmen einzuleiten

Mehrmals im Jahr nimmt Google bedeutende Änderungen an seinem Suchalgorithmus vor. Diese Änderungen werden als „Core Updates“ bezeichnet. Sinn und Zweck dieser großen Updates ist die …

Lokale SEO: Zum Lokalmatador mit diesen 5 Tipps

Damit Sie sich durch lokale Suchmaschinenoptimierung optimal in den Google Suchergebnissen positionieren können, stellen wir Ihnen die Grundlagen lokaler SEO vor und geben Ihnen 5 Tipps mit auf …

Bilder SEO: Ein bewährter Faktor von Google für mehr Website Traffic

Die Google Bildersuche ist nach der normalen Websuche in Google, die am meisten genutzte Suchfunktion im Netz. Viele Websites und Webshops wissen um die Effektivität von …