Webseite bei Google indexieren

So erzielen Sie schneller neue Rankings

Sie wollen Wettbewerbsvorteile gewinnen und in Suchmaschinen immer bessere Rankings als die Ihrer Konkurrenz erzielen? Damit eine neu erstellte oder optimierte Webseite schneller in den Suchergebnissen mit einem Top-Ranking gelistet wird, sollten Sie diese in der Google Search Console manuell indexieren. Mit diesem Quick-Guide beantragen Sie eine Indexierung in der GSC in nur wenigen Minuten.

Website bei Google Indexieren Google Search Console
Linked In Profilbild Unternehmen
Autor

sixclicks GmbH

So indexieren Sie Ihre Webseite bei Google

Der schnellste und einfachste Weg Ihre Webseite bei Google zu listen, ist es, eine manuelle Indexierung über die Google Search Console (ehem. Google Webmaster Tools) zu beantragen. Sie fragen sich warum? Erst wenn Ihre Webseite im Google Index aufgenommen ist, kann diese in den Suchergebnisseiten (SERPs) gefunden werden.

Während der Indexierung prüft Google, ob Ihre Webseite den Richtlinien entspricht. Je nach Größe und Bekanntheit Ihrer Domain variiert die Dauer der Indexierung. Im Schnitt können Sie mit 1–3 Tagen rechnen, bis Ihre Seite auf Google indexiert ist und von Ihrer Zielgruppe gefunden werden kann.

Neue Webseiten bei Google in wenigen Minuten indexieren

Voraussetzung für die manuelle Indexierung einer Webseite bei Google ist ein Google-Account. Falls Sie noch keinen Account besitzen, erstellen Sie ein kostenloses Google-Konto und loggen Sie sich in der Google Search Console mit diesem Account ein und verknüpfen Ihre Domain, indem Sie den Anweisungen von Google folgen.

Sobald Sie sich in Ihr GSC-Konto eingeloggt haben und Ihre Domain mit dem Tool verknüpft ist, wählen Sie in der linken Navigationsspalte die Domain aus.

Domain-Auswahl Google Search Console – Beispielansicht

Anschließend geben Sie die URL Ihrer neuen Webseite in die Suchleiste ein und beantragen Sie die Indexierung. Und das war‘s! Da Sie die manuelle Indexierung angestoßen haben, priorisiert Google die Webseite in den folgenden Tagen bei der Überprüfung und ermöglicht es Ihnen so, schneller neue Rankings mit der Seite zu erzielen.

Indexierung beantragen Google Search Console - Beispielansicht

Bestehende Webseiten bei Google indexieren

Google crawlt bereits indizierte Seiten nach einiger Zeit automatisch. Haben Sie Ihre Seite optimiert und aktualisiert, brauchen Sie jedoch nicht auf Google zu warten. In der Search Console beantragen Sie mit wenigen Klicks eine erneute Indexierung und machen Google darauf Aufmerksam, diese Seite schneller zu crawlen..

Wiederholen Sie die bereits bekannten Schritte und gehen Sie in der linken Navigationsleiste in der GSC auf den Reiter „URL-Prüfung“. Dort sehen Sie, ob Ihre Webseite bzw. URL bereits auf Google indexiert ist. Klicken Sie nun auf Indexierung beantragen.

Webseite erneut crawlen – Indexierung beantragen

Durch das erneute Crawlen sehen Sie im Ranking-Monitor der Search Console innerhalb 1-3 Tagen, welche Auswirkung die vorgenommenen Änderungen auf das Ranking Ihrer Webseite haben.

Ranking-Monitor in der Google Search Console – Ranking-Aufstieg nach erneutem crawlen

Nicht jede Seite braucht eine Indexierung

Die Indexierung Ihrer Seiten ist kostenlos. Jede einzelne Seite zu indexieren, bringt Ihnen jedoch keine Vorteile. Im Gegenteil.

Manche Seiten-Typen bieten keinen alleinstehenden Mehrwert für Ihre Besucher:innen. Zu diesen Seiten zählen z.B.:

  • Archivseiten
  • Thank-You-Seiten, auf denen Sie Geschäftsabschlüsse bestätigen
  • Produkte oder Kategorien, welche nicht auf Google gelistet werden sollten
  • Seiten, die intern verwendet werden
  • Webseiten, welche sich noch in einer Testphase befinden.
  • Seiten, die Duplicate Content beinhalten

Beim Crawling registriert Google, dass es sich um Duplicate Content oder Inhalten ohne richtigen Mehrwert handelt, und „bestraft“ dies mit einem schlechten Ranking. Trifft das auf mehrere Seiten Ihrer Domain zu, verlieren Sie für die Suchmaschine an Autorität, weswegen Ihre Seiten generell schlechter ranken.

Experten-Tipp: Damit Sie Google die richtige Anweisung geben, implementieren Sie bei diesen Seiten einen „noindex“ Meta-Tag im Quelltext oder im HTTP-Header.

Mehr Sichtbarkeit mit Mobile-Friendly Webseiten

Sobald Google Ihre Seite indexiert hat, können Sie über die URL-Prüfung Eckdaten zur Auffindbarkeit, Crawling und Indexierung einsehen.

Seit dem Mobile-First Index 2018, setzt Google voraus, dass Ihre Webseite ebenfalls für die mobile Ansicht optimiert ist und zieht dieses Element als Rankingfaktor heran. Die Google Search Console gibt Ihnen ebenfalls Auskunft darüber, ob Ihre Seite auf Mobilgeräten nutzbar ist. Mit einem Mobile-Friendly-Test können Sie die Leistung, User-Experience und Ladezeiten in der GSC analysieren. Probieren Sie es!

Key-Takeaways des Artikels

  1. Eine manuelle Indexierung Ihrer Webseiten bei Google dauert nur wenige Minuten. Der Impact, schnell neue Rankings in Suchmaschinen zu erzielen, ist dabei sehr hoch
  2. Neue und optimierte Webseiten bei Google manuell zu indexieren, gibt Ihnen einen Wettbewerbsvorteil. Sie warten nicht darauf, dass Google Ihre Seiten automatisch crawlt und indexiert und positionieren sich schneller als die Konkurrenz
  3. Die Google Search Console (GSC) ist ein kostenloses und starkes Tool. Nutzen Sie die Daten aus der GSC, um die User-Experience zu verbessern. Ein Mobile-Friendly-Test hilft Ihnen dabei

Mehr zum Thema Webseite bei Google indexieren

Neben diesem Artikel sind weitere spannende Themen zur Suchmaschinenoptimierung für Sie interessant.

Sie haben genug gelesen? Dann lernen Sie uns als SEO-Agentur kennen.

Lust auf mehr SEO Wissen?

Der sixclicks Blog liefert spannende Tipps und Insights zur Suchmaschinenoptimierung. Sorgen Sie für mehr Reichweite, Anfragen und Wachstum in Ihrem Unternehmen. Monatliche Updates kommen direkt in Ihr Postfach.

Blog abonnieren