leads warten nach einer erfolgreichen marketing kampagne

Lead Marketing erklärt in unter 750 Wörtern

Ihr Ziel ist es möglichst viele Leads zu generieren? Bei der Leadgenerierung ist es wichtig, dass sie geeignete Marketingmaßnahmen anwenden. In diesem Artikel erfahren Sie alles rund um das Thema Lead Marketing.

Kurz und knapp: Das ist Lead Marketing

Lead Marketing umfasst allgemein alle Maßnahmen, die erforderlich sind, um Leads zu generieren. Es geht primär darum Kontaktdaten zu sammeln und anschließend diese als Kunden zu gewinnen.

Im Hinblick auf die Inbound-Marketing-Methodik wird Lead Marketing in der zweiten Stufe eingesetzt, um einen Besucher zu einem Lead zu konvertieren. Außerdem soll langfristige Kundenbeziehung aufgebaut werden.

leads generieren durch Inbound Marketing

Die Inbound-Marketing-Methodik liefert Traffic, Leads und Neue Kunden

Stolpersteine im Lead Marketing

Manchmal erfolgt die Leadgenerierung nicht so, wie Sie es sich wünschen. Im Bereich des Lead Marketings gibt es immer mal wieder Schwierigkeiten, die auftreten können:

Risiko von Streuverlusten

Allgemein ist von Streuverlusten die Rede, wenn bei einer Werbekampagne die falsche Zielgruppe oder über die Zielgruppe hinweg angesprochen wird. Demnach kann es auch Ihnen passieren, dass Sie schlicht weg die falschen Leute ansprechen und somit Zeit und Geld in etwas investiert haben, was womöglich aussichtlos ist. Sie hätten diese Ressourcen besser in attraktive oder sogar kaufbereite Besucher investieren können.

Visualisierung Streuverluste

Streuverlust: Es wurde über die Zielgruppe hinweg angesprochen

In welcher Phase ist Ihr Kunde?

Hierbei geht es um die Buyer`s journey, mit der man einordnen kann, auf welchem „Level“ sich ein Besucher auf dem Weg zur Kaufentscheidung befindet.

Die Buyer`s journey ist ein Phasenmodell, aufgeteilt in Bewusstseins-, Überlegungs- und Entscheidungsphase, das von einem Besucher auf dem Weg zu einer Kaufentscheidung durchlaufen wird.

Die Herausforderung besteht also darin zu identifizieren, wo sich der Besucher befindet und jeden Ihrer attraktiven Besucher auf dem Weg durch die einzelnen Phasen einzusammeln.

3 Tipps, wie Sie Lead Marketing erfolgreich anwenden

Um diesen Stolpersteinen möglichst aus dem Weg zu gehen, können Sie sich an einigen Tipps orientieren.

1.Nutzen Sie die Digitalisierung

Aufgrund der Digitalisierung ist mittlerweile jeder auf irgendeiner Weise im Internet vertreten.

Nehmen Sie sich dieses „Phänomen“ als Hilfe und seien auch Sie in der digitalen Welt vertreten. Die Wahrscheinlichkeit liegt nahe, dass Sie auf diese Weise schnell Ihre Zielgruppe oder Buyer Persona persönlich ansprechen können.

2.Fokussieren Sie sich auf Ihre Zielgruppe und/oder Buyer Persona

Es ist besonders für die Vermeidung des Streuverlusts wichtig, dass Sie vorab eine Zielgruppe und/ oder eine Buyer Persona zugeschnitten auf Ihr Unternehmen erstellen. So können Sie gut auf deren Bedürfnisse reagieren und agieren.

3.Nutzen Sie die richtigen Marketingkanäle und Tools

Allgemein schauen Sie, welche Kanäle und Tools besonders geeignet sind, um Leads zu generieren. Einige eignen sich dafür besser als andere. Einige liefern attraktivere Leads, das sind die Leads, die besonders „heiß“ für Ihr Unternehmen sind.

Tipp: Finden Sie heraus, welche Kanäle Ihre Zielgruppe/ Buyer Persona nutzt und seien Sie dem entsprechend besonders in diesen Medien präsent.

Online Kanäle sind dabei effektiver, als Massenmedien, wie Fernsehen oder Zeitungen.

Lead Marketing: Online oder offline?

Sie wissen bereits, was Lead Marketing ist und welche Schwierigkeiten dabei bestehen. Im Folgenden werden die beiden Segmente Online und Offline Marketing unter die Lupe genommen.

Welches Segment eignet sich besser, um Lead Marketing anzuwenden mit dem Ziel einen möglichst großen Erfolg zu fahren?

Die folgende Grafik veranschaulicht den genauen Unterschied zwischen Online und Offline Marketing:

Unterschied zwischen Onlinemarketing und analogem marketing

Online vs Offline Marketing

Sie wissen nun, wo der Unterschied zwischen Online und Offline Marketing liegt. Beide Segmente haben ihre Vor- und auch Nachteile. Entscheiden Sie anhand der Grafik selbst, was für Ihr Unternehmen vom Vorteil ist.

Die ersten Leads sind da – und nun?

Sie haben alle Ihnen bekannten Maßnahmen, die für die Leadgenerierung erforderlich sind, angewandt.

Tipp: Wenn Ihr Sales-Team zu den vorab generierten Leads Kontakt aufnimmt und prüft, ob eine mögliche Kaufabsicht vorliegt, ist der Prozess der Leadqualifizierung von besonderer Bedeutung.

Im Folgenden Beispiel wird nun der Prozess geschildert, der nach dem Lead Marketing in Ihrem Unternehmen abläuft. Dabei wird sich ausschließlich auf den Online Marketing Bereich fokussiert. Außerdem handelt es sich um ein Best-Case-Szenario:

  1. Online Kanäle sammeln Daten über generierte Leads (Lead oder MQL)
  2. Sales-Team nimmt Kontakt zu generierten Leads auf (SQL)
  3. Besteht gegenseitiges Interesse? à mögliche Kaufabsicht besteht (Opportunity)
  4. Der Kauf erfolgte ✔ (Customer)
  5. Begeisterter Kunde = langfristige Kundenbeziehung (Fan)

Sie haben nun einen Einblick in das Thema Lead Marketing erhalten.  Zögern Sie nicht, und wenden Sie noch heute Lead Marketing in Ihrem Unternehmen an, um Leads zu generieren!


Jetzt Blog abonnieren!

Keinen Blogartikel mehr verpassen.