Warum Sie Google Ads in Ihren Krisenplan aufnehmen sollten

Automatisierung als Schlüssel im Krisenmanagement

Die Nutzer ändern in Zeiten der Coronakrise ihr Konsumverhalten drastisch. Nutzen Sie Automatisierung als Hebel, um Ihre Produkte ideal im Paid Search zu platzieren, wichtige Ressourcen zu sparen und mehr Umsatz zu generieren.

4 Automatisierungs-Ideen, um die Krise meistern

In Zeiten der COVID-19 Pandemie stehen Veränderungen und Unsicherheiten für Werbetreibende an der Tagesordnung. Es wird schwieriger, die aktuelle Nachfrage zu prognostizieren und frühzeitig Handlungsempfehlungen abzuleiten, die für eine bessere Performance und mehr Umsatz sorgen.

Um kurzfristig auf Trends zu reagieren und sich schnell an wandelnde Nutzerbedürfnisse anzupassen, setzten Unternehmen und Marketer schon vor der Coronakrise auf Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Automatisierung, um Ihre Zielgruppen anzusprechen.

Erweitern Sie Ihren aktuellen Krisenplan um den Punkt Automatisierung und setzen smarte Google Ads Kampagnen ein. Profitieren Sie von den Vorteilen automatischer Gebotsstrategien, um auch in Zeiten von COVID-19 hervorragende Ergebnisse mit Ihren Werbeanzeigen zu erzielen.

Wir stellen Ihnen Strategien und Tools vor, die Sie umsetzen und nutzen können, ohne auf eine Agentur angewiesen zu sein. Gewisse Grundkenntnisse in Google Ads setzen wir allerdings voraus 🧐

1. Google Ads Ausgaben reduzieren

Kennen Sie die Stärken Ihrer Produkte oder Dienstleistungen und positionieren sich mit Ihren Ads-Anzeigen als Problemlöser? Wenn ja, haben Sie alles richtig gemacht.

Aktuell ist es wichtiger denn je, potenzielle Kunden mit den richtigen Inhalten an der richtigen Stelle anzusprechen und Ihre Bedürfnisse zu befriedigen, um einen hohen ROAS (Return on Advertising-Spend) zu erzielen.

Smart Bidding bietet sich an dieser Stelle als automatische Gebotsstrategie hervorragend an.

Smart Bidding Strategien stützen sich auf Daten, die durch maschinelles Lernen erhoben wurden. Für jede Auktion im Werbenetzwerk von Google wird maschinelles Lernen eingesetzt, um die Anzahl der Conversions oder den Conversion-Wert zu optimieren.

So lässt sich zu jedem Moment ein optimales Gebot für Ihre Google Ads Anzeige ableiten und Ihre Ausgaben minimieren.

Wichtig: Sie können Smart Bidding nur nutzen, wenn das Conversion-Tracking aktiviert ist.

Reduzieren Sie Ihre Ausgaben in Google Ads durch intelligente Gebotseinstellungen und verbessern Ihre Kampagnenstrukturen. So erweitern Sie Ihren Krisenplan, sind präzise und flexibel in der Ansprache neuer Zielgruppen und sparen wichtige Budgets ein.

2. Planung vereinfachen und Budgets optimieren

Viele Unternehmer stehen vor Herausforderungen und schwierigen Entscheidungen, die die Zukunft des Betriebes beeinflussen. An vielen Stellen fehlt die Zeit, Budgets richtig zu verteilen, weil Entscheidungen spontan getroffen werden, um auf die derzeitige Situation zu reagieren.

Mit dem Leistungsplaner in Google Ads erstellen Sie automatisch Pläne für Ihre Werbeausgaben und sehen die wichtigsten Änderungen Ihrer Google Ads Kampagnen auf einen Blick.

Folgende Möglichkeiten bieten sich mit der Nutzung des Leistungsplaners:

  • Prognosen für Google Ads Kampagnen abrufen
  • Mögliche Ergebnisse testen, indem die Kampagneneinstellungen angepasst werden
  • Erhalten Sie Empfehlungen in umsatzstarken Zeiträumen
  • Verwalten Sie Budgets konto- und kampagnenübergreifend

Nutzen Sie den Leistungsplaner für eine effektive Planung Ihrer Kampagnen und minieren die Risiken für unnötige Budgetverluste mithilfe von datengestützten Prognosen und Empfehlungen, die Milliarden von Suchanfragen berücksichtigen. Auf diese Weise bauen Sie Werbeanzeigen effektiv in Ihren Krisenplan ein.

Klickpfad zum Leistungsplaner in Google Ads

So gelangen Sie zum Leistungsplaner in Google Ads

Erste Ansicht des Leistungsplaners in Google Ads mit Eigenschaften in der Nutzung

Ersteinstieg in den Leistungsplaners in Google Ads

Sie suchen eine passende automatische Strategie, um mit Google Ads erfolgreich zu sein?

Als Google Ads Agentur helfen wir Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen.

3. Empfehlungen im Ads-System folgen

Grundsätzlich gilt, dass all Ihre Google Ads Kampagnen mit einem Faktor zwischen 0 (sehr schlecht) und 100 Prozent (perfekt) bewertet werden.

Der Optimierungsfaktor, der von Google als nützliches Tool zur Verfügung gestellt wird, um die Bedürfnisse Ihrer Kunden perfekt zu befriedigen, hilft Ihnen bei der Optimierung Ihrer Kampagnen.

Unter dem Punkt „Empfehlungen“ in Google Ads erhalten Sie automatische Vorschläge zur Verbesserung der Performance Ihrer Werbeanzeigen. Alle Vorschläge richten sich nach der wandelnden Nachfrage, sodass Sie sich einfach und schnell an die derzeitigen Marktänderungen anpassen können.

Verteilen Sie Ihre Kampagnenbudgets auf Basis der Empfehlungen richtig und boosten die Performance einzelner Kampagnen, um Ihren Traffic zu steigern, ohne das Gesamtbudget auf Kontoebene zu erhöhen.

So gelangen Sie in Google Ads zu den Kampagnen-Empfehlungen

Ansicht der Empfehlungen für Kampagnen in Google Ads

4. Neue Kunden ansprechen

Wir können es nicht oft genug sagen. Die Bedürfnisse der Nutzer ändern sich derzeit in einem Tempo, mit dem nur automatische Gebotsstrategien und künstliche Intelligenz mithalten können.

Ergreifen Sie die Chancen und sprechen neue Zielgruppen an, die genau nach Ihrer Lösung suchen. Besonders gut eignet sich bei der Ansprache neuer Zielgruppen in Ihren Google Ads Kampagnen eine Kombination aus der Keyword- Option „weitgehend passend“ und der Nutzung dynamischer Suchanzeigen.

Weitgehend passend: Diese Keyword-Option stellt sicher, dass Ihre Anzeige ausgelöst wird, wenn nach einer ähnlichen Variante des Keywords gesucht wird.

Dynamische Suchanzeigen: Dynamische Suchanzeigen gleichen eine Suchanfrage mit Inhalten auf Ihrer Website ab. So werden z.B. der Anzeigentitel und die Landingpage einer Webseite mithilfe dieser Inhalte automatisiert von Google Ads erstellt.

Praxistipp: Sollten Sie von Lieferengpassen betroffen und Ihr Inventar unvollständig sein, nutzen Sie dynamische Suchanzeigen und richten diese anhand eines Seitenfeeds aus. Auf diese Weise können Sie festlegen, welche URLs bzw. Produkte bei den dynamischen Anzeigen ausgespielt werden und nicht verfügbare Produkte ausschließen.

Unsere abschließenden Tipps

  1. Versetzen Sie sich in Ihre neue Zielgruppe. Bewerben Sie nicht stupide Ihre Produkte, sondern positionieren Sie sich als Problemlöser. Neue Zielgruppen haben bisher wenig Berührungspunkte mit Ihrem Unternehmen. Nutzen Sie die Chance, um Vertrauen aufzubauen.
  2. Nutzen Sie verschiedene und passende Kanäle bzw. Netzwerke in Google Ads (Search, Shopping, Display, YouTube)
  3. Limitieren Sie Ihre Kampagnen nur manuell, wenn Kosten ohne sichtlichen Erfolg in die Höhe schießen.
  4. Lagern Sie Ihr Budget nicht unbedacht um, sondern nutzen die Tools und Empfehlungen von Google, um die Performance Ihrer Kampagnen gezielt zu verbessern.
  5. Passen Sie ihre Marketingstrategie Ihren Kapazitäten an und kalkulieren Sie mit allen Eventualitäten (Lieferengpässe, Überlastungen, Produktverfügbarkeit usw.).
  6. Nutzen Sie Preiserhöhungen nur mit Vorsicht. Der Imageschaden kann auf lange Sicht kontraproduktiv sein.

Wir stellen Ihnen als Google Ads Agentur den passenden Marketing-Mix anhand Ihrer Ziele zusammen.

Fazit in 70 Wörtern

Natürlich gibt es Branchen, in denen es derzeit sehr schwierig ist auf üblichem Weg Umsätze zu generieren. Stehen Sie vor der Krisenplanung, seien Sie kreativ und digital. Folgen Sie dem Spruch von Nietzsche: „Neue Wege entstehen, indem wir Sie gehen“ und schöpfen die Potenziale in Google Ads aus. Bleiben Sie positiv und sehen Sie die Coronakrise nicht nur als Risiko, sondern auch als Chance für die zukünftige Entwicklung Ihres Unternehmen.

Abonnieren Sie unseren Blog

Webinar Linkbuilding Hacks

 

Unsere Leseempfehlungen für Sie

Mit AdWords starten – auch ohne Budget Desaster

Mit AdWords starten – auch ohne Budget Desaster Oder: Wie plane ich meine AdWords Kampagnen, ermittle das Tagesbudget und behalte die entstehenden Kosten und den Nutzen der Kampagnen im …

AdWords Kampagnen erstellen – 5 Tipps damit es sich lohnt

AdWords Kampagnen erstellen – 5 Tipps damit es sich lohnt Die Frage aus jeder AdWords Schulung: Was muss man machen, damit sich Werbung mit Google AdWords für mich lohnt? Gib doch mal 5 …

Werben mit Bing Ads oder Google Ads? Why not both!

Werben mit Bing Ads oder Google Ads? Why not both! Mit ca. 90% Marktanteil in Deutschland ist Google die mit Abstand relevanteste Suchmaschine hierzulande. Auf Google konkurrieren Werbetreibende …