Jack ist 33 jahre alt

So erstellen Sie Ihre ideale Buyer Persona

Mithilfe einer Buyer Persona lässt sich Ihr idealer Kunde präzise ansprechen. Doch was genau ist eine Buyer Persona und was zeichnet sie aus? Welche Informationen gehören zu einer Buyer Persona? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in diesem Artikel!

Das müssen Sie über eine Buyer Persona wissen

Eine Buyer Persona ist eine fiktive Person, die relevante Merkmale und Eigenschaften Ihrer Zielgruppe repräsentiert und ihr dadurch ein Gesicht und eine Identität verleiht. Sie ist demnach eine Verkörperung Ihres idealen Kunden.

Es handelt sich um einen Steckbrief, gespickt mit Informationen über Ihren idealen Kunden.

Die Herausforderung für Sie besteht darin, herauszufiltern, welche Informationen tatsächlich für Ihre Persona relevant sind.

Im weiteren Verlauf lernen Sie die von uns fiktiv entwickelte Persona Jack kennen:

Sehr vereinfachtes Beispiel der Buyer Persona Jack erstellt für ein Sportbekleidungs-Unternehmen

Das ist Jack, erstellt von einem Sportbekleidungs-Unternehmen. Jack ist die fiktive Verkörperung des idealen Kunden und hilft dem Unternehmen zielorientiert arbeiten zu können.

Aber aufgepasst!

Statten Sie Ihre Buyer Persona mit den falschen Informationen aus, kann sich Ihr idealer Kunde schnell zu einer Fehlinvestition entwickeln!

Darum brauchen Sie eine Buyer Persona!

Sie wissen nun, was eine Buyer Persona ist und haben dazu Jack kennengelernt. Im weiteren Verlauf finden Sie drei Gründe, warum auch Ihr Unternehmen eine Buyer Persona, wie Jack benötigt:

Sie beseitigen Ihre möglichen Schwachstellen. Eine Buyer Persona hilft Ihrem Unternehmen dabei mögliche Schwachstellen und Fehler zu identifizieren, um diese frühzeitig beseitigen zu können.

Möglicherweise haben Sie zu viel Zeit in Kunden investiert, die für Ihr Unternehmen uninteressant sind und keine wirkliche Kaufabsicht verfolgen.

Sie fokussieren sich auf Ihren idealen Kunden. Mithilfe einer Buyer Persona konzentrieren sie sich stets auf Ihren idealen Kunden, dessen Wünsche und Bedürfnisse.

Ihr Unternehmen kann sich genau in die Lage dieses Kunden versetzen und muss nicht mehr die Intention einer ganzen Gruppe nachvollziehen. Außerdem können Produkte und Dienstleistungen optimal an Kundenwünsche angepasst werden.

Sie verschaffen sich einen Wettbewerbsvorteil. Mittels optimalen Produktportfolio und Beseitigung von Schwachstellen verschaffen Sie sich einen enormen Wettbewerbsvorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz.

Tipp: Je präziser Sie Ihre Persona definieren, desto leichter ist es Ihre direkten Wettbewerber zu identifizieren.

Buyer Personas sind integraler Bestandteil Ihres Content- und Inbound-Marketings und bilden auch eine Basis für eine optimale Wettbewerbsanalyse.

Tipps für Ihre ideale Buyer Persona

Die Entscheidung, welche und wie viele Informationen Ihre Buyer Persona enthält, liegt allein bei Ihnen.

Sie haben beispielsweise die Möglichkeit, Ihre Buyer Persona stichwortartig als Steckbrief darzustellen oder sie in einem ausführlichen Fließtext zu beschreiben.

Grundsätzlich gilt: Je mehr, desto besser. Aber Vorsicht!

Hier zwei grundlegende Tipps:

  1. Versehen Sie Ihre Persona nur mit relevanten Informationen
    Eine detaillierte Beschreibung Ihrer Buyer Persona ist nur empfehlenswert, wenn es sich dabei überwiegend um relevante Informationen handelt. Für einen Möbel-Hersteller ist die Information, dass eine Persona regelmäßig Golf spielt, höchstwahrscheinlich belanglos. Für einen Sportartikel-Hersteller kann diese Information wiederum Gold wert sein.
  2. Nehmen Sie Datenerhebungen oder Marktforschungsberichte als Hilfe hinzu
    Sie können beispielsweise Ihre Bestandskunden befragen und finden so erfahrungsgemäß wertvolle Informationen, die Ihnen dabei helfen, Ihre Buyer Persona zu entwickeln.

Erstellen einer eigenen Persona

Nun sind Sie an der Reihe:

Damit auch Sie eine geeignete Buyer Persona für Ihr Unternehmen erhalten, müssen Sie zunächst allgemeine Fragen beantworten, wie etwa:

  • Wie heißt Ihre Buyer Persona?
  • Wie alt ist sie?
  • Was macht sie beruflich?
  • Und was zeichnet sie als Persona aus?
  • Welche Herausforderungen hat Ihre Buyer Persona?

Ein Hilfsmittel zur Erstellung einer Persona ist das kostenlose Tool Make My Persona von HubSpot. Hier können Sie entweder die vordefinierten Kriterien als Vorlage verwenden oder Sie erstellen eigene Kriterien und fügen diese zu Ihrer Persona.

Byer Persona Beispiel mit HubSpotBuyer Persona Jack mit Hilfe von HubSpot erstellt

Mit dem Tool können Sie insgesamt 3 verschiedene Buyer Personas erstellen.

Sie haben jedoch die Möglichkeit, diese nach ihrer Fertigstellung als PDF herunterzuladen. Deshalb können Sie diesen Prozess beliebig oft wiederholen, bis Sie mit der Anzahl Ihrer Personas zufrieden sind.

Wichtig dabei: Weniger ist mehr!

Wenn Sie zu viele Personas kreieren, ist eine präzise Abgrenzung nicht mehr möglich, da sie sich in Ihren Merkmalen kaum unterscheiden.

Die optimale Anzahl liegt in der Regel zwischen drei bis sieben Buyer Persona-Profilen.

Fazit zur Buyer Persona- in unter 100 Wörtern

Sie haben Ihrer Zielgruppe ein konkretes Gesicht verliehen, wodurch Sie nun eine sehr genaue Vorstellung Ihres idealen Kunden erhalten haben.

Dank Ihrer Buyer Persona wird es Ihnen künftig wesentlich leichter fallen, Ihre Zielgruppe individuell und zielgerichtet anzusprechen.

Betrachten Sie Ihre Buyer Persona als eine Art Kompass, mit dessen Hilfe Sie Ihre Content-Strategien präzise und kundenorientiert ausrichten können.

Die personalisierte Ansprache wird sich letztendlich positiv auf die Kundenzufriedenheit und somit auch langfristig auf Ihre Kundenloyalität auswirken.

Erstellen Sie nun Ihre eigene Buyer Persona mit Hilfe unseres kostenlosen Persona Canvas.


Jetzt Blog abonnieren!

Keinen Blogartikel mehr verpassen.