Whitepaper Marketing

Ihr Hebel in der B2B-Leadgenerierung

Mit einem Whitepaper liefern Sie Content mit Mehrwert und generieren mehr Leads. Erfahren Sie, warum Whitepaper gerade im B2B-Marketing so wichtig sind und wie Sie im 5 Schritten Whitepaper in Ihre Marketing-Strategie einbinden. Zum Schluss gibt’s noch zwei weitere Formate, die als ErgĂ€nzung zu Ihrem Whitepaper Marketing dienen.

Wer diesen Artikel lesen sollte:

  • Alle, die mehr qualitative Leads im B2B generieren wollen
  • B2B-Unternehmen, die sich als Experten im Markt positionieren möchten
  • Marketing-Manager, die Whitepaper in Ihr Repertoire aufnehmen wollen
Whitepaper Marketing Hebel in der B2B Leadgenerierung
Sascha Albrink
Autor

Sascha Albrink

CEO & Head of Inbound Marketing

Was ist Whitepaper Marketing?

Whitepaper unterstĂŒtzen Ihre Zielgruppe dabei, Probleme selbst zu lösen. Um das Dokument zu erhalten, fĂŒllen Personen ein Leadformular aus und erhalten Zugang zum Download. Daher wird Whitepaper Marketing mit dem Hauptziel der Leadgenerierung eingesetzt.

Whitepaper Marketing ist eine Strategie des Inbound-Marketings, da Sie Ihre Zielgruppe mit Ihrem Content auf Ihre Landingpage locken. Ist Ihr Whitepaper Content hilfreich, stÀrkt es das Vertrauen in Ihre Expertise. Dieses Vertrauen ist besonders in der (spÀteren) Kaufentscheidung von Bedeutung.

Warum ist Whitepaper Marketing im B2B so erfolgreich?

Im Gegensatz zum EndkonsumentengeschĂ€ft sind Produkt und LösungsansĂ€tze vielfĂ€ltiger und schwieriger, wodurch sie sehr erklĂ€rungsbedĂŒrftig sind. – Sascha Albrink

Whitepaper sind ein gefragtes Medium im B2B. Kaufentscheidungen wiegen im B2B schwerer als vergleichsweise im PrivatkundengeschÀft. Ihre Zielgruppe befindet sich lÀnger in der Educate-Phase. Whitepaper Marketing holt Ihre Zielgruppe genau in dieser Phase des Marketing-Funnels ab und ermöglichen Ihrer Leserschaft, sich kritisch mit dieser Lösung zu befassen.

FAQs zum Whitepaper Marketing

6 Vorteile die Ihnen Whitepaper Marketing bringt

Grade im B2B Whitepaper Marketing wichtig fĂŒr Ihr Content- und Inbound-Marketing. Ein Whitepaper ist bestĂ€ndig. Einmal heruntergeladen, hat Ihre Zielgruppe Zugriff auf die bereitgestellten Inhalte und können nach Bedarf immer wieder auf Ihr Whitepaper zurĂŒckgreifen.

Sie profitieren von diesen 6 Vorteilen, wenn Sie ein Whitepaper erstellen.

  1. Expertenstatus: Sie positionieren sich mit Whitepaper Marketing als Experte und vermitteln Ihr Fachwissen.
  2. Vertrauen: Sie helfen Ihrer Zielgruppe, indem Sie eine Problemlösung vorstellen oder eine Frage beantworten. Das stÀrkt das Vertrauen in Ihre Brand.
  3. Leadgenerierung: Whitepaper steigern Ihre Leads, da Sie Content bereitstellen, den Ihre Zielgruppe interessiert.
  4. Touchpoints: Whitepaper sind zusÀtzliche Touchpoints in der Customer Journey.
  5. Leadqualifizierung: Whitepaper dienen als BrĂŒcke, um Leads tiefer in den Sales Funnel zu fĂŒhren. Das erleichtert Ihrem Sales-Team ebenfalls die Qualifizierung der Leads
  6. Themenvielfalt: In unserer dynamischen Welt entstehen immer wieder neue Probleme, die neue Lösungen fordern. Das liefert Ihnen Input fĂŒr frischen Content.

Checkliste: Mehr B2B Leads mit einem Whitepaper generieren

Whitepaper sind eine effektive Methode zur Leadgenerierung im B2B-Bereich. Der richtige Aufbau und Struktur sind das Kerngetriebe, mit denen Ihr Whitepaper erfolgreich durchstartet. Nutzen Sie diese Checkliste, damit Ihr nÀchsten Whitepaper garantiert mehr Leads generiert.

Der 5 Schritte Quick Guide zum Whitepaper Marketing

Damit Sie Whitepaper Marketing erfolgreich in Ihre Strategie aufnehmen, gibt’s hier die 5 wichtigsten Schritte im Überblick.

Schritt 1: Machen Sie eine Zielgruppenanalyse

Definieren Sie Ihre Zielgruppe und finden Sie heraus, welche Fragen und Probleme sie beschÀftigt. Dazu eignet es sich, eine Buyer-Persona zu erstellen.

Schritt 2: Achten Sie auf eine logische Struktur

Achten Sie auf einen logischen Aufbau, wÀhrend Sie Ihr Whitepaper erstellen. Starten Sie mit einer einleitenden Zusammenfassung der Thematik und der Problemvorstellung und kommunizieren Sie Ihren Lösungsansatz.

Schritt 3: Ein Whitepaper – Ein Thema

BeschrÀnken Sie sich pro Whitepaper immer auf ein Thema oder Problem. Ein Whitepaper umfasst i.d.R. 12-15 Seiten. Ist Ihr Thema sehr umfangreich lohnt es sich mehrere Whitepapers zu einzelnen Unterthemen bereitzustellen.

Schritt 4: Erstellen Sie eine Landingpage

Erstellen Sie zu jedem Whitepaper eine separate Landingpage. Dort stellen Sie Ihr Whitepaper kurz vor, hinterlegen das Lead-Formular und natĂŒrlich den Link zum Download. Eine separate Landing Page hat vor allem den Vorteil, dass Sie die generierten Leads direkt zuordnen können.

Schritt 5: Promoten Sie Ihr Whitepaper

Nutzen Sie die KanÀle, auf denen sich Ihre Zielgruppe aufhÀlt und stellen Sie Ihr Whitepaper vor. Kommunizieren Sie die Vorteile (Benefits) Ihres Whitepapers. Nutzen Sie Call-to-Action (CTAs) und motivieren Sie Ihre Zielgruppe, Ihr Whitepaper herunterzuladen.

Zwei Formate, die Ihr Whitepaper Marketing ergÀnzen

Viele Menschen, auch Unternehmer im B2B, hören Podcasts und lieben es, Content ĂŒber Video-Formate zu konsumieren. Um diese Menschen abzuholen, denken Sie Whitepaper Marketing neu.

Ein Whitepaper ist als Nachschlagewerk unverzichtbar. Es geht also darum, Ihr Whitepaper-Format zu erweitern, nicht zu ersetzen.

PODCASTS: DAS WHITEPAPER FÜR ZWISCHENDURCH

Warum sind Podcasts so mega erfolgreich? Man kann sie neben der Arbeit hören und braucht nicht die Aufmerksamkeit, die man beim Lesen braucht. – Sascha Albrink

Aufgaben erledigen und nebenbei den Horizont erweitern. Daher rĂŒhrt diese Idee: Verwenden Sie die Inhalte eines bestehenden Whitepapers wieder und bieten Sie es als Podcast an.

Nachteil von Podcasts im Whitepaper Marketing sind die fehlenden Bilder. Dadurch ist dieses Format weniger fĂŒr Statistiken geeignet. Ein Deep Dive, der primĂ€r auf Theorien und Methoden basiert, lĂ€sst sich dagegen auf der Audio-Spur sehr gut vermitteln.

WHITEPAPER ALS ANSPRECHENDE VIDEOS

In einem Video haben Sie die Möglichkeiten, Ihr Thema weiter aufzubereiten. Anstelle von Beschreibungen und Bildern, zeigen Sie Ihrer Zielgruppe unmissverstÀndlich, wovon Sie sprechen.

Je nach KomplexitĂ€t bietet es sich ebenfalls an, einen Video-Kurs aus Ihrem Whitepaper zu machen. Statt einem langen Video liefern Sie snackable Content und erarbeiten StĂŒck fĂŒr StĂŒck das gesamte Thema.

Ihre 3 Key-Takeaways aus diesem Artikel

Whitepaper Marketing bringt Ihnen mehr Leads, indem Sie hilfreichen Content und Lösungen vorstellen, die Ihre Zielgruppe weiterbringt. So beeinflussen Sie spÀter die Kaufentscheidung Ihrer potenziellen Kundschaft.

Sie profitieren langfristig von Whitepaper Marketing. Die meisten Themen, die Sie in einem Whitepaper behandeln, verÀndern sich nicht so schnell und brauchen evtl. nur eine Optimierung. Einmal erstellt, ist ein Whitepaper ein langfristiger Lead-Magnet.

Denken Sie Whitepaper in Podcast- und Video-Formaten und erreichen mehr Menschen. Die Berufswelt verÀndert sich. Viele haben nicht die Zeit, sich intensiv mit einem Whitepaper im Text-Format zu befassen. Video-Formate und Podcasts erlauben Multitasking und sind eine gute ErgÀnzung im Whitepaper-Marketing.

MEHR ZUM THEMA WHITEPAPER MARKETING

Neben diesem Artikel sind weitere spannende Themen im Inbound-Marketing fĂŒr Sie interessant.

Sie haben genug gelesen? Dann lernen Sie uns als Ihre INBOUND-MARKETING-AGENTUR kennen.

MEHR INBOUND WISSEN?

Der sixclicks Blog liefert spannende Tipps und Insights aus der Welt des Inbound-Marketings. Sorgen Sie fĂŒr mehr Reichweite, Anfragen und Wachstum in Ihrem Unternehmen. Monatliche Updates kommen direkt in Ihr Postfach.

Blog abonnieren