Am 01. April 2011 schrieb Sascha Albrink

Google +1 ist neuer Rankingfaktor in der Suchmaschinenoptimierung

Nachdem isch erst vor ein paar Tagen darüber geschrieben habe, dass Google in den USA gerade eine soziale Komponente in die Suchergebnisse einpflegt, kommt nun der nächste Versuch von Google interessante Inhalte mit sozialen Komponenten zu bewerten. Mit dem neuen Produkt Google+1 (Google plus one) aus der Google Social Search werden in Zukunft Suchergebnisse von Benutzern bewertet werden können und fließen mit in die Berechnung der Rankings für die jeweiligen Inhalte mit ein!

Auszug aus dem Google Blog:

Over the coming weeks, we’ll add +1 buttons to search results and ads on Google.com. We’ll also start to look at +1’s as one of the many signals we use to determine a page’s relevance and ranking, including social signals from other services.(Quelle)

Nun wird bereits heiß darüber diskutiert, dass mit automatisierten Verfahren die Klicks auf die neuen +1 Boxen hergestellt werden können, jedoch bin ich der Meinung, dass Google bereits mit einem hohen Aufkommen von Versuchen, diesen neuen Rankingfaktor zu manipulieren und für seine Seite zu nutzen, rechnet und daher „vorsichtig“ an die Einführung der neue Google +1 Funktion herangeht:

Offizielle Aussage laut Google:

For +1′s, as with any new ranking signal, we’ll be starting carefully and learning how those signals affect search quality over time. (Quelle)

Die Bewertung von Inhalten ist allerdings nur möglich , wenn man ein Google Konto besitzt und damit auch angemeldet ist. Die Bewertungen können direkt von den betreffenden Inhalten gesetzt werden. Ein kleines Widget muss dazu auf den Inhaltsseiten installiert werden und der Benutzer erhält die Möglichkeit direkt das Ranking der Inhalte in der Suchmaschine zu verändern. Das Widegt, welches Webmaster auf Ihre Inhalte installieren müssen ist seitens Google noch nicht fertiggestellt. Bei Veröffentlichung des Widgets können Webmaster von Google per E-Mail informiert werden

+1 Bewertungen in Adwords Anzeigen

Google bindet sein neues Produkt in Zukunft automatische auch in den Adwords Anzeigen mit ein. Ein gwaltiger Nachteil in meinen Augen ist, dass der Werbetreibenden nicht darüber entscheiden kann, ob er diese Funktion tatsächlich nutzen möchte. Ich finde, dass sollte Google nochmals überdenken. Die Anzahl der „+1 Clicks“ werden nicht als Clicks in den Adwords Kampagnen abgerechnet. Google berichtet im Adwords Konto darüber, welche Anzeigen, die „+1 Klicks“ erhalten haben und kommunizieren somit an einer weiteren Stelle, welche Anzeigenformate und Ansprachen von potenziellen Kunden als positiv befunden werden. Dieses ist eine weitere Chance Anzeigenkampagnen noch genauer auf die gewünschte Zielgruppe auszurichten. Die Möglichkeit mit dem Google Website Optimierungstool können mit bestehenden Kampagnen Anzeigentexte nun auch auf die Anzahl der „+1 Hits“ mit aneinander verglichen werden. Splitttesting bekommt mit der Funktion einen höheren Stellenwert als vorher.

Die Berechnung des Qualitätsfaktor der Adwords Anzeigen wird nicht verändert.

You don’t have to make adjustments to your advertising strategy based on +1 buttons, and the way we calculate Quality Score isn’t changing (Quelle)

Bilder zu Google +1 (Google Plus one)

Ich bin seit 2002 leidenschaftlicher Marketer und berate Unternehmen in strategisch wichtigen Aufgaben im Onlinemarketing. Meine Lieblingdisziplinen im Marketing-Mix sind Suchmaschinenmarketing, Business Intelligence im eCommerce & WebControlling.

Nichts mehr verpassen! Erhalten Sie bequem alle Blogposts als E-Mail

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort